Arbeitsgericht . Neuruppin

Erweiterung, Umbau und Sanierung

Das Arbeitsgericht Neuruppin befindet sich seit 2004 in dem ehemaligen Exerziergebäude der preußischen Königstor-Kaserne. Diese wurde Ende des 19. Jahrhunderts gebaut. Nach dem Zweiten Weltkrieg nutzte die Rote Armee bis 1991 die Kaserne. Von 1993 bis 2008 wurde sie zum Justizzentrum um- und ausgebaut. Zusammen mit dem Landesbehördenzentrum in der benachbarten Friedrich-Franz-Kaserne ist es eines der größten Konversionsprojekte in Brandenburg. Trotz der umfangreichen Arbeiten blieb der Charakter eines Exerziergebäudes auch im Innenraum erhalten. Der hervorstehende und scheinbar schwebende Anbau am Nordgiebel hebt sich zwar vom Altbau ab, passt sich aber gleichzeitig seiner Fassade und Struktur an.

Standort

Karl-Liebknecht-Straße 28
16816 Neuruppin

Architekt

Architekt: Architekturbüro Rainer Kockert, Berlin
Fertigstellung: 2005
Baukosten: 2,7 Millionen Euro