Regierungsstandort II . Potsdam, Heinrich-Mann-Allee 107

Neubauten

Mit dem Neubau des Ministeriums der Finanzen ist der Ausbau des Regierungsstandortes in der Heinrich-Mann-Allee 107 abgeschlossen. Fünf Geschosse auf u-förmigem Grundriss bieten Platz für 214 Büro- und Besprechungsräume. Hinzu kommt ein Parkdeck für 212 Fahrzeuge. Bei der Planung des barrierefreien Baus wurden ökologische und ökonomische Aspekte berücksichtigt: Automatisch werden Beleuchtung, Heizung und Sonnenschutz tageslichtabhängig, ereignisorientiert und bedarfsgerecht gesteuert. Eine architektonische Besonderheit des Hauses ist das „Ministerauge“ – eine großflächige Glasöffnung auf der Westseite.

Im Rahmen des Ausbaus des Regierungsstandortes Heinrich-Mann-Allee 107 wurde als erster Bauabschnitt ein Neubau für das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport errichtet und 2006 fertiggestellt. Der Bau setzt sich aus einem fünfgeschossigen Hauptgebäude und einem dreigeschossigen Gebäudeteil für den Minister und den Leitungsbereich zusammen. Beide Häuser sind unterkellert und im Sockelgeschoß miteinander verbunden. Sie wurden als Stahlbetonbau mit vorgehängter Sichtbeton-Fertigteilfassade errichtet. Die beiden Baukörper bilden einen Vorplatz aus, der von stoffbespannten Schirmen überdacht wird.

Standort

Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam
www.mdf.brandenburg.de
www.mbjs.brandenburg.de

Architekt

MdF:
Architekt: Gössler Kinz Kerber Kreienbaum Architekten, Berlin
Fertigstellung: 2010
Baukosten: 15 Millionen Euro einschließlich Parkdeck
Realisierung in öffentlich-privater Partnerschaft (ÖPP)

MBJS:
Architekt: Gutheil und Kuhn Architekten
Fertigstellung: 2006
Baukosten: 11,8 Millionen Euro