Schloss Ribbeck . Ribbeck

Umbau und Sanierung

Das Schloss der Familie von Ribbeck wurde 1822 als eingeschossiges Wohnhaus erbaut und 1893 in der Grundfläche sowie um ein Stockwerk erweitert. In dieser Form besteht es bis heute. Nach einem kompletten Umbau in den 1950er Jahren diente es als Pflegeheim. 2005 begann die umfangreiche Sanierung. Im Erdgeschoss wurde ein Museums- und Gastronomiebereich geschaffen. In der ersten Etage befinden sich ein Trauzimmer, ein Veranstaltungs- und ein Konferenzraum sowie der sogenannte „Kleine Salon“. Das Dachgeschoss dient als Büroetage. In der Außenanlage entstand neben verschiedenen Kunstprojekten ein „Deutscher Birnengarten“, in dem jedes der 16 Bundesländer mit einem Birnbaum vertreten ist.

Standort

Theodor-Fontane Straße 10
14641 Nauen OT Ribbeck
www.ribbeck-havelland.de

Architekt

Architekten: Fleege + Oeser, Brandenburg an der Havel
Büro für Freiraumplanung Marie-Luise Klein, Berlin
Fertigstellung: 2009
Baukosten: 4,5 Millionen Euro