Technische Hochschule. Wildau

Um- und Neubau Halle 17 und Verfügungsgebäude

Auf dem Gelände der ehemaligen Berliner Maschinenbau-Aktiengesellschaft vormals L. Schwartzkopff liegt der Campus der Technischen Hochschule Wildau. Die Industriebauten aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts werden seit 1997 denkmalgerecht saniert, umgebaut und durch moderne Neubauten ergänzt. In die Halle 17 wurden ein Hörsaal, Seminarräume und Büros integriert. Das Dachtragwerk und die Außenwände blieben zumeist erhalten oder wurden rekonstruiert. So konnte der historische Charakter des Baus bewahrt werden. In direkter Nachbarschaft entstand ein Neubau mit Laboren und Werkstattbereich. Das Verfügungsgebäude hat einen sachlich metallischen Charakter in der Optik überdimensionaler Lochkarten.

Standort

Hochschulring 1
15745 Wildau
www.th-wildau.de

Architekt

Architekt: SEHW Architektur, Berlin
Fertigstellung: 2013
Baukosten: 36 Millionen Euro